Die richtige Autoreifen-Reinigung

6 Dez
Reinigung Autoreifen

Die richtige Autoreifen-Reinigung

Um das Aussehen und auch die Leistung eines Autos zu verbessern, sollten die Reifen und die Radläufe regelmäßig gereinigt werden. Denn sind diese sauber, sieht das nicht nur besser aus, sondern verbessert auch die Bodenhaftung und erleichtert zudem auch das Bremsen. Außerdem kann so auf Dauer auch Geld gespart werden, da durch Staub und Schmutz an den Rädern Korrosion entstehen kann, was die Leistung der sogenannten Bremsbacken einschränken kann.

Auf was sollte bei der Reinigung von Autoreifen geachtet werden?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um die Reifen eines Autos zu reinigen. Wichtig ist jedoch, dass die Felgen und Reifen getrennt von dem Rest des Autos gesäubert werden. So sollte hierfür ein extra Eimer mit speziellem Reinigungsmittel und Wasser parat stehen. Dies ist notwendig, damit kein Fett oder anderer Schmutz von den Rädern auf das Auto übertragen wird. Sehr gut eignet sich hierfür spezieller Reifen- und Felgenreiniger. Nun wird dieser aufgetragen, wobei die Anweisungen auf der Verpackung beachtet werden sollten. Einige Reiniger sind Cremes, die mit einem weichen Tuch aufgetragen werden, andere hingegen sind Sprays, die auf die Felgen und die Reifen aufgesprüht werden.

Marke
Name
Bild
Preis
 
Features

Vorsichtig vorgehen

Bei der Reinigung sollte stets vorsichtig vorgegangen werden. Um den Reifen abzuschrubben, kann eine Bürste verwendet werden. Wichtig ist hierbei, dass die Borsten nicht zu hart sind, um keine Kratzer in die Felgen zu machen. Nachdem ein Satz gereinigt wurde, sollte der Reifen und die Felge mit klarem Wasser abgespritzt werden, bevor es an den nächsten Satz geht. Besondere Aufmerksamkeit sollte auch den Zwischenräumen, vor allem die der Bremsbeläge, gelten. Denn diese Bereiche nehmen die größten Mengen an Schmutz auf und sind zudem auch sehr anfällig für Korrosion. Es kann vorkommen, dass eine erneute Reinigung nötig ist, wenn nach dem ersten Gang noch Schmutz zu erkennen ist. Dies bedeutet zwar mehr Zeitaufwand, ist aber dringend zu empfehlen, denn die Reinigung dient der Sicherheit.

Abtrocknen und wachsen

Sind die Reifen und die Felgen komplett von Schmutz befreit, werden sie mit einem Frotteetuch abgetrocknet. Alternativ kann hierfür auch ein spezielles Mikrofasertuch verwendet werden. Bei dem Abtrocknen sollte sorgfältig vorgegangen werden, sodass anschließend alle gereinigten Bereiche komplett trocken sind. Denn würden die Reifen und die Felgen nicht richtig abgetrocknet, kann das Wachs nicht ideal wirken. Zudem würde das Auto anfälliger für Rost sein. Das Wachsen der Reifen funktioniert ähnlich wie das Wachsen des Autos. Das Wachs wird mit dem Applikator aufgetragen und anschließend einpoliert. Dadurch erhalten die Reifen ein besseres Aussehen und sind zudem gegen Staub, Schmutz und aggressives UV-Licht geschützt. Nun ist die Reinigung erledigt und die Reifen verfügen wieder über eine bessere Bodenhaftung.

Zusätzliche Tipps

Bei der Reinigung der Autoreifen und auch der Felgen sollte man stets aufmerksam und konzentriert bleiben. Denn sonst kann es schnell passieren, dass einige Bereiche vergessen werden. Um auch die Innenseite der Schutzkappen ideal säubern zu können, sollte eine Bürste verwendet werden, die auch schwer erreichbaren Stellen säubern kann. Alternativ zu speziellen Reinigern können die Felgen auch mit herkömmlichem Backofenspray oder auch Zahnpasta gereinigt werden.

About Author

author posts

Leave a Comment